Aktuelle News und weitere Infos der Volkhochschulen Ostholstein-Nord: Fehmarn, Heiligenhafen und Oldenburg.

„Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.“ Diesem Zitat Johann Wolfgang Goethes ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Die Volkshochschule hat den edlen Tropfen in zwei Seminaren zum Thema gemacht, zunächst läuft am 8. November das schon traditionelle “Weinseminar“ zu Weinen von der Mosel und eine Woche später am 15. November wird der Wein ergänzt durch Crime.

Aber woran erkennt man denn überhaupt, dass es ein guter Wein ist? Zunächst natürlich daran, dass er einem schmeckt. Aber für einen kleinen Kenner kommen andere Kriterien dazu, die im „Weinseminar“ der Volkshochschule Oldenburg an einem Abend erläutert und natürlich verkostet werden sollen. Zwei Winzer von der Mosel haben den Weg nach Oldenburg gefunden, um nicht nur ihren Wein vorzustellen, sondern auch um die Sorten, Gattungen, Lagen usw. des Weins grundsätzlich zu erklären. Das „Weinseminar“ der VHS findet statt am Freitag, dem 8. November, um 19.00 Uhr im Bildungs- und Kulturzentrum, Göhler Straße 56, in Oldenburg.

Zu einem „geistigen“ Seminar lädt die Volkshochschule Oldenburg dann am Freitag, dem 15. November ein. „Wein und Crime“ stehen im Mittelpunkt einer Mischung von Krimilesung und Weinverköstigung. Der geistige Krimiabend beginnt um 19.00 Uhr im Bildungs- und Kulturzentrum in Oldenburg. Das Ende ist offen. Genuss für Geist und Gaumen, das verspricht dieser Abend in der VHS Oldenburg. Für den geistigen Teil ist Georg Starke zuständig. Der Schauspieler aus Eutin bringt fünf Weinkrimis mit, die er jeweils circa 10 Minuten vortragen wird. An dieser Stelle kommt der Wein ins Spiel. Nach jeder Kurzgeschichte verkosten die Teilnehmer die im Text angesprochenen Rebsorten. Dazu gibt es Informationen zu den Weinen und einen Büchertisch.

Anmeldungen und weitere Informationen bei der VHS Oldenburg (Tel.: 04361-508390).